Currently Being Moderated

Intel Display Power Saving Technologies

Die Anforderungen, die User an ihre mobilen Endgeräte stellen, haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Dieser Entwicklung trägt Intel mit der neu eingeführten Geräteklasse der Ultrabooks Rechnung, die nicht nur besonders leistungsfähig und gleichzeitig extrem energieeffizient sind, sondern auch durch ihr Design und ihren Formfaktor überzeugen.

 

All diese Vorzüge spiegeln sich vor allem in den topmodernen Displays der Ultrabooks wieder. Sie sind superflach, extrem leicht, sehr hochauflösend und dabei trotzdem überaus ressourcensparend. Hierzu trägt unter anderem die Verquickung unterschiedlicher moderner, von Intel entwickelter Strom-Spar-Technologien bei, so beispielsweise „Automatic Display Brightness“ (ADB), „Display Power Saving Technology“ (DPST 6.0), „Panel Self Refresh“ (PSR) und „Seamless Display Refresh Rate Switching“ (sDRRS).

 

Gleichzeitig entwickeln auch Intels Partner ihre Display-Technologien stetig weiter und erreichen dabei immer neue Superlative. So stellte das südkoreanische Unternehmen LG kürzlich auf dem Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco seine supermoderne „Shuriken“-Technologie vor. Sie wurde von LG nach den extrem dünnen und messerscharfen japanischen Wurfwaffen benannt und weist einige ganz besondere Eigenschaften auf, die Ultrabooks für User noch attraktiver machen.

 

Shuriken Smaller Footprint

So sind „Shuriken“-Displays nicht nur weniger als 4,5 Millimeter dick und ermöglichen dadurch eine noch dünnere und auch leichtere Bauweise der neuen Geräteklasse. Durch das „Edge-toedge“- Design verringert LG zudem den Rand seiner Displays auf ein Mindestmaß: seitlich beträgt er nur 9 Millimeter, am oberen Rand sind es 15,4 Millimeter, am unteren 19,7 Millimeter. Verglichen mit anderen Displays gleicher Größe bieten „Shurikan“-Bildschirme damit ein vergrößertes Sichtfeld.

 

Neben dieser „offensichtlichen“ Verbesserung setzt LG auch im Bereich Effizienz neue Maßstäbe. Durch den Einsatz solch fortschrittlicher Technologien wie „LED Evolution“, „New Driving Method“, „High transmittance with AH-IPS“ und „eDP & Panel Self Refresh“ gelingt es den Südkoreanern, den CPU und damit den Akku eines mit „Shuriken“-Displays ausgestatteten Ultrabooks deutlich zu entlasten.

 

Shuriken Panel Self Refresh

Die „Self Refresh Technology“ ermöglicht das Stromsparen beispielsweise dadurch, dass das Display für das Erneuern eines Standbildes die im eigenen, internen Speicher vorhandenen Daten nutzt – und damit den CPU im Sleepmodus verweilen lässt.

 

Besonders erfreulich: LG gelingt es, alle genannten Verbesserungen zu einem absolut konkurrenzfähigen Preis anzubieten. Ultrabooks mit diesen Displays werden ab 2012 auf dem Markt erhältlich sein.

Wer noch mehr über die interessante „Shuriken“- Technologie von LG erfahren möchte, kann sich auf der Seite intel.com/go/idfsessions das PDF-Dokument „Next Generation Display Technology for Ultrabook™“ herunterladen.

Comments