Currently Being Moderated

PressKit - Intel® Atom™ E600C Prozessoren

Die Intel Atom E6x5C Prozessor Serie bietet OEM-Herstellern auf Basis der Intel® Architektur die Flexibilität, ihre Produkte mit einer breiten Palette von Standard- und benutzerdefinierten I/O-Schnittstellen, Hochgeschwindigkeits-Verbindungen, Speicher-Schnittstellen und Prozess-Beschleunigung auszustatten. Damit sind sie in der Lage, den sich kontinuierlich wachsenden Anforderungen auf dem Markt für Embedded-Geräte gerecht zu werden.

 

 

Processor

Core   Freq

Graphics

Speed

TDP**

Temperature

Range

1Ku

Price

Intel® Atom™ processor E665CT

1.3 GHz

400 MHz

3.6W

Industrial;

-40 to 85°   C

$106

Intel® Atom™ processor E645CT

1.0 GHz

320 MHz

3.6W

Industrial;

-40   to 85° C

$79

Intel® Atom™ processor E625CT

0.6 GHz

320 MHz

2.7W

Industrial;

-40 to 85°   C

$65

Intel® Atom™ processor E665C

1.3 GHz

400 MHz

3.6W

Commercial;

0 to 70° C

$97

Intel® Atom™ processor E645C

1.0 GHz

320 MHz

3.6W

Commercial;

0 to 70° C

$72

Intel® Atom™ processor E625C

0.6 GHz

320 MHz

2.7W

Commercial;

0 to 70° C

$61

 

 

 

Die früher unter dem Codenamen „Stellarton“ bekannten Intel Atom Prozessoren E665CT, E645CT, E665C und E645C stehen innerhalb der nächsten 60 Tage zur Verfügung. Die Modelle E625CT und E625C werden voraussichtlich im ersten Quartal 2011 erhältlich sein. Die Preise reichen von 61 US-Dollar bis 106 US-Dollar bei einer Abnahme in Einheiten von 1.000 Stück.

 

 

Intel Atom E6x5c Series Produktübersicht (PDF)

 

 

Intel Atom E600 SeriesIntel Atom E600 Series

 

 


 

Intelligente Lösungen für das Embedded Internet der Zukunft

 

Das Internet hat sich seit seinen Anfängen zu einem globalen Netzwerk entwickelt, das die Art wie Menschen interagieren, kooperieren und kommunizieren, entscheidend verändert hat. Alte Grenzen wurden überwunden, neue Anwendungen sind entstanden und es haben sich ungeahnte Optionen für wirtschaftliches Wachstum eröffnet. Diese Entwicklung geht rasant weiter. Das Internet wird eine Vielzahl von intelligenten Geräten miteinander verbinden, von denen viele ohne menschliches Zutun direkt von Maschine zu Maschine kommunizieren.

 

Das Embedded Internet verbindet Objekte jeder Art miteinander: Autos, digitale Schilder, die ihren Inhalt ferngesteuert anpassen, Einkaufswagen, Überwachungskameras, mobile medizinische Diagnosegeräte, intelligente Windturbinen, Stromzähler und vieles mehr. All diese Anwendungen haben Eigenschaften, die für den Einsatz von Prozessoren mit Intel® Architektur (IA) prädestiniert sind: Sie sind mit dem Internet verbunden, werden eine bessere Benutzeroberfläche und ein Mehr an Sicherheit bieten, sie sind zunehmend intelligenter und komfortabel aus der Ferne zu warten und zu verwalten.

 

Aufbauend auf über 30 Jahren Erfahrung in der Embedded Branche liefert Intel die passenden Plattformen und Lösungen mit unterschiedlichsten Spezifikationen - vom Energieverbrauch im Milliwatt-Bereich bis hin zur Leistung in Petaflop-Dimensionen. Alle basieren auf der Intel® Architektur. Insbesondere Intel Deutschland treibt die Entwicklung von Produkten und Plattformen für Neue Märkte und Embedded Internet voran. In Deutschland liegt das Augenmerk unter anderem auf den Segmenten Unterhaltungselektronik, intelligente Techniken für Auto, Transport und Straßenverkehr sowie Embedded Lösungen für die Automatisierungsindustrie.

Industrial

Eine wichtige Rolle spielen Lösungen von Intel in der Industrie, beispielsweise bei der Automatisierung von Produktionsprozessen für eine höhere Produktivität. Die Automatisierung beschränkt sich dabei nicht nur auf Anlagen- und Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik, sondern erstreckt sich auch auf Fertigungs-, Prozessindustrie, Energie-, Produktions-, Verfahrens- oder Umwelttechnik. Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Engpässe müssen in der IT Produktions- und Geschäftsabläufe miteinander verzahnt werden, um die Nutzung und Auslastung der Maschinen und Anlagen zu optimieren, aber auch um schnell auf Fehlentwicklungen in der Fertigung reagieren zu können.

 

Die Wirklichkeit sieht jedoch in vielen produzierenden Unternehmen ganz anders aus. Dort ist jede Maschine in der Regel noch eine „Insel“ ohne Schnittstellen für die Kommunikation mit den anderen Systemen in der klassischen Automationspyramide. Auf dieser Basis sind die Unternehmen bislang kaum in der Lage, schnell auf Änderungen in der Nachfrage oder der Zulieferung sowie auf Qualitäts- und Serviceprobleme zu reagieren.

In der „smarten Fabrik“ der Zukunft ist dies kein Thema mehr. Sie verknüpft Produktions- und Geschäftsprozesse, ist beliebig modifizierbar und erweiterbar, verbindet sämtliche Komponenten von verschiedenen Herstellern und ermöglicht es ihnen, bestimmte Aufgaben selbstständig zu übernehmen. Die Bedienung läuft dabei drahtlos über mobile Endgeräte. Intel entwickelt gemeinsam mit Partnern wie Computacenter oder dem Institut für Automation & Industrial IT der Fachhochschule Köln Lösungen für eine entsprechende IT-Infrastruktur.

 

Intel Technologien erlauben beispielsweise den Austausch von Produktionsdaten mit ERP-, MES- und CAD- Systemen in alle Richtungen. Mit seinen Prozessoren führt das Unternehmen die automatisierten Systeme der „digitalen Fabrik“ in einem Netzwerk zusammen, ermöglicht dank der Intel® Active Management Technologie eine umfassende Fernwartung und reduziert dadurch die Kosten für das System-Management. Um die Automatisierungstechnologie voranzutreiben, ist Intel zudem Mitglied des Open Source Automation Development Lab (OSADL). Die Initiative hat das Ziel, die Entwicklung von Open-Source-Software für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Automatisierungsindustrie zu fördern und zu koordinieren sowie standardisierte Software-Schnittstellen zu schaffen.

 

Intel (NASDAQ: INTC), das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com.

 

© 2010 Intel Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

* Intel, Intel Atom und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern.

* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Comments

Delete Document

Are you sure you want to delete this document?